Förderung Familien und Senioren

Im März 2022 soll die Renovierung und Neugestaltung der Jugendverkehrsschule in der Bremer Straße beginnen. Hier müssen wir multimodal denken, möglichst viele Nutzergruppen adressieren
Attraktives Grün, neue Kita, barrierefreie Spielgeräte für Jung UND Alt

Etablierung und Stärkung von familien- und seniorenfreundlichern Einrichtungen, z.B. Mehrgenerationenhäuser
Den Großraum Bremer Straße, von Jugendverkehrsschule bis Schulumweltzentrum an der Birkenstraße als attraktiven Nachbarschaftsraum entwickeln.

Sicherheit und Ordnung – 0 Toleranz ggü. Straf- und Gewalttätern
Videoaufklärung an besonders von Kriminalität belasteten Orten darf kein Tabu sein. Eine Einführung z.B. am U-Bhf. Turmstraße, am Kleinen Tiergarten kann viel zu Sicherheitsgefühl und Verbrechensbekämpfung beitragen.

Mehr Sicherheit auf die Straße – sichtbare Präsenz von Polizei und Ordnungsamt.

Verstärkung gemeinsamer Kontrollen von Polizei und Ordnungsamt auch bei Kontrolle des Verkehrs und öffentlicher Ordnung. Müllsünder, Falschparker, Raser – niemand soll machen können, was er oder sie will!

Verkehrspolitik für ALLE

Die Umsetzung der Straßenbahnstreckenverlängerung bis zum U-Bhf. Turmstraße muss verträglich für die Anrainer und Verkehrsteilnehmer umgesetzt werden. Eine Weiterführung über die Huttenstraße muss zügig vorbereitet werden, dabei sind Anwohner und Anrainer einzubinden.

Die Parkraumbewirtschaftung ist nur ein weiteres Beispiel für den ideologiegetriebenen Kampf gegen das Auto. Superblocks und weitere Maßnahmen müssen jeweils für die konkrete Situation ergebnisoffen geprüft werden. 

Verkehrspolitik nicht einseitig, sondern für ALLE !

Sichere Kita- und Schulwege